×

Einsamkeit

Vorlesen

Einsamkeit – wenn niemand zum Reden da ist

Die Situation

Einsamkeit ist zunächst einmal ein Gefühlszustand, den jeder Menschen unabhängig von Alter, Geschlecht, familiärer Situation oder gesellschaftlicher Position haben kann (Genaue Erhebungen für Deutschland aus 2018). Es gibt Menschen, die sind einsam, obwohl sie in einer Großfamilie leben und gesellschaftlich angesehen sind und es gibt Menschen, die allein leben und sich dennoch nicht einsam fühlen. Die Unterscheidung, wer einsam ist und wer nicht, kann nur der Mensch  selbst treffen, der sich so fühlt.

Laut Einsamkeitsreport des IW fühlt sich rund jeder Zehnte in Deutschland oft oder sehr oft einsam. Somit ist Einsamkeit nicht mehr selten, sondern für viele Menschen Alltag. Einsamkeit und mangelnde Ansprache führen dazu, dass auch kognitive Fähigkeiten massiv zurückgebildet werden. Darüber hinaus kann die Einsamkeit Auslöser für Depressionen oder gar Suizidgedanken sein.

Bei der TelefonSeelsorge® thematisieren per Telefon 16,8%, per Mail 6,5% und im Chat 8,8% ganz konkret, dass sie einsam sind. Hierbei werden ausschließlich die Personen gezählt, die aussprechen, dass sie sich so fühlen. Es kann allerdings davon ausgegangen werden, dass die Zahl derer, die sich einsam fühlen, deutlich höher ist.

Rund 2/3 aller Menschen, die sich bei uns auf den verschiedensten Wegen melden, leben allein. Die hohe Zahl lässt vermuten, dass – auch wenn diese Menschen sich nicht einsam fühlen – ein Ansprechpartner oder eine Ansprechpartnerin für konkrete Themen oder zu bestimmten Zeiten nicht verfügbar ist. Die Zahl aller Haushalte in Deutschland, die nur eine Person beinhaltet beträgt 41% (siehe Statistisches Bundesamt). Dabei sind kaum Unterschiede zwischen Männern und Frauen zu verzeichnen.

Sonderaktionen zur Einsamkeit

Die TelefonSeelsorge® ist auch bei Einsamkeit da. Neben dem Angebot per Telefon, Mail, Chat und Vor Ort unterstützt sie Aktionen, die zum Ziel haben, auf die Einsamkeit hinzuweisen und damit die gesellschaftliche Stigmatisierung, die mit Einsamkeit einhergeht, zu bekämpfen. 2018 wurde ein digitaler Adventskalender gegen Einsamkeit angeboten oder die Kampagne #keinerbleibtallein (Kampagnenvideo 2018) unterstützt.

Im internationalen Verband IFOTES wurde der Kongress in Udine im Jahr 2019 unter das Thema Einsamkeit gestellt. In zahlreichen Vorträgen und Workshops wurden rund 1000 Telefonseelsorger*innen aus 16 Ländern fortgebildet.

Wissenschaftliche Betrachtung von Einsamkeit bei der TelefonSeelsorge

Auch auf wissenschaftlicher Ebene wurde das Thema Einsamkeit bei der TelefonSeelsorge® bereits genauer betrachtet. Die Masterarbeit der Southhampton Solent University (Fach: Creative Advertising) befasste sich vor allem mit der Darstellung von Einsamkeit in den Medien und der damit verbundenen Stigmatisierung.

Presseveröffentlichungen zum Thema Einsamkeit

https://www.publik-forum.de/Leben-Kultur/ganz-allein

https://www.augsburger-allgemeine.de/kultur/Journal/Volkskrankheit-Einsamkeit-eine-unterschaetzte-Gefahr-id50971641.html

https://www.welt.de/regionales/rheinland-pfalz-saarland/article195152071/Immer-mehr-Menschen-rufen-aus-Einsamkeit-Telefonseelsorge-an.html

https://www.vkdl.de/pdf/vkdl-info/2018-04-09+VkdL-Info_3-2018.pdf

https://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.einsamkeit-und-trauer-telefonseelsorge-bedarf-steigt-an-weihnachten.4ceef29a-60f2-48ed-8798-7e11fa3ac47b.html