×

Mutmach-Geschichte zum 2. Advent 2022

Vorlesen

Sekundenglück

Kennen Sie das: die Momente, in denen für einen Moment alles stimmt, Sie sich rundum wohl und verbunden mit sich und Ihrer Umwelt fühlen? Es sind oft nur kurze Momente, aber sehr beglückende. Ich gebe es zu: ich bin ein Fan von Herbert Grönemeyer, der dieses Phänomen in einem Lied beschreibt: im Sekundenglück ist alles außer-gewöhnlich, ist kein Problem spürbar, alle Gefühle sind still, alles ist stimmig.
Es war im vergangenen Jahr, als eine Ratsuchende in der Mail-Seelsorge diese Sehnsucht so wunderbar in Worte gefasst hat:

„ Ich wünsche mir so sehr, dass es wieder mal einen Moment in meinem Leben gibt, wo ich das Gefühl habe, dass alles gut ist, in Ordnung, so wie es ist, Ruhe herrscht in mir.“ Sie erkannte im Laufe unseres Mailkontaktes, was sie dazu beitragen konnte, dass sich solche Sekundenglücksgefühle einstellen können, wie sie sich aktiv dafür öffnen konnte. Zugleich wurde ihr aber auch klar, dass solche Glücksmomente, in denen für einen kurzen Augenblick alles stimmt, letztlich unverfügbar sind, ein Geschenk.

Vielleicht mögen Sie für sich die Adventszeit dazu nutzen, um bewusst auf solche Sekundenglücksmomente zu achten? Geschenke im Alltag, die wohl tun? Und vielleicht erzählen Sie sogar anderen davon? Teilen Ihr Sekundenglück?

Die Mutmachgeschichten stammen von Mitgliedern der Arbeitsgruppe Öffentlichkeitsarbeit und des Vorstandes der TelefonSeelsorge Deutschland.
Für das Foto danken wir: instagram.com/landschaftsfotografie_by_nadin

Leichte Sprache